Das GZ Heuried bringt Farbe ins Quartier

Herzlich willkommen im GZ Heuried!

Das GZ Heuried ist für alle da: Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Einzelne, Gruppen und Familien. Hier gibt es Unterstützung beim Realisieren von eigenen Ideen und Raum für Begegnung und vielfältiges Tun.

Im GZ Heuried hat es

  • einen wunderschönen Erlebnisgarten mit verschiedenen Tieren
  • eine Cafeteria mit immer wieder anderen selbst gebackenen Kuchen zum Probieren
  • eine Infodrehscheibe in der Sie sich über Angebote und Institutionen im Quartier erkundigen können
  • eine Anlaufstelle für Kinderbetreuung im Kreis 3
  • einen Jugendtreffpunkt
  • ein Werkatelier
  • Raum um Feste oder Privatfeiern zu organisieren
  • das Atrium als Indoorspielplatz, Treffpunkt für QuartierbewohnerInnen und Veranstaltungsort
  • ein vielfältiges Bewegungskursangebot
  • die Schul- und Kinderbibliothek Heuried
  • und vieles mehr

Sie sind herzlich willkommen vorbeizuschauen und sich zu erkundigen, was es sonst noch an Möglichkeiten gibt

  • sich im Quartier zu engagieren
  • sich im Quartier wohl zu fühlen
  • sich im Quartier zu treffen
  • oder einfach die Freizeit sinnvoll zu gestalten

 

Aktuelles

Bedürfniserhebung im Friesenberg

Das GZ Heuried führt zusammen mit der Quartierkoordination Stadt Zürich und dem Quartiernetz Friesenberg im Quartier Friesenberg eine Bedürfniserhebung durch. Die Erhebung dient dazu, Informationen darüber zu sammeln, wie Bewohnerinnen und Bewohner des Friesenbergs ihr Quartier wahrnehmen, wie sie ihre Freizeit im Quartier verbringen und welche Angebote sie im Quartier nutzen oder vermissen. Möchten Sie an der Erhebung teilnehmen? Dann füllen Sie einfach den Online-Fragebogen aus: https://www.stadt-zuerich.ch/content/sd/de/index/soziokultur/gwa/friesenberg/schwerpunkte.html Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme!

Publiziert am: 26.04.2016

Die Maus im Harfenkoffer

Konzert des Tonhalle-Orchesters im GZ Heuried

Eine heitere musikalische Geschichte für Kinder ab 5 Jahren.

Wer weiss schon, dass die Harfe eines der ältesten Musikinstrumente der Menschheit ist oder dass die Konzertharfe nicht nur Saiten, sondern auch Pedale hat? Höchste Zeit also, dass es einmal ein Konzert nur mit Harfenmusik gibt! Auch Hausmeister Toni freut sich ganz besonders auf die Harfenklänge – zu denen kann er so schön träumen. Mit der Maus im Harfenkoffer hat er allerdings nicht gerechnet… Es beginnt ein humorvolles Spiel mit grusligen Geräuschen, phantastischen Klängen und zauberhafter Musik.

In der Konzertreihe „Kammermusik für Kinder“ des Tonhalle-Orchesters Zürich entdecken Kinder spielerisch die spannende Welt der Musik und lernen verschiedene Instrumente eines Sinfonieorchesters kennen.

Mitwirkende:

Sarah Verrue und Lea Knecht, Harfe

Rico Grandjean, Schauspieler

Christine Faissler, Konzept und Regie

Eine Kooperation der Zürcher Gemeinschaftszentren mit dem Tonhalle-Orchester Zürich.

Tag: Sonntag, 29. Mai,  11:30 Uhr

Tageskasse: Sonntag, 29. Mai, ab 10:30 Uhr

Türöffnung:  11:00 Uhr

Kosten: Erwachsene 12.- Fr., Kinder 8.- Fr.

Vorverkauf: Ab 1. April unter

www.ticketino.com/Default.aspx?id=28&eventid=51511

oder:

 

Publiziert am: 17.03.2016

Audiowalk durchs Quartier Wiedikon

https://soundcloud.com/user-71140403/wiedikon-milos-wundersame-reise-durch-wiedikon-in-die-ohren-der-gois

Der leidenschaftliche Tönesammler Milo hat ein Problem: Er hat ein Loch in der Jacke und seine nigelnagelneuen Töne verloren. Dabei war er kurz vor Vollendung seiner neuen, grossartigen Komposition. Na, ob das jetzt noch was wird? 

Der Walk beginnt an der Telefonzelle bei der Seebahnstrasse 85. 
Aus dem Bahnhof Wiedikon kommend, rechts über die Ampel, dort steht eine Telefonzelle und dort startet ihr den Audiowalk. Vom Endpunkt sind es auf dem gleichen Weg ca. 7 Minuten zurück zum Bahnhof Wiedikon. 
Er eignet sich für einen Spaziergänger, kann aber auch zu zweit gemacht werden (Kinder, die unsicher im Strassenverkehr sind, bitte in Begleitung der Eltern). Ab 6 Jahren. 

Konzept und Text: Theresa Heinze 
Komposition Sound: Silvan Koch

Publiziert am: 02.12.2015