Aktuelles

Offen für alle: Jugendliche organisieren GZ-Jam

Die Zürcher Gemeinschaftszentren sind für alle da: Für Familien mit Kindern, Erwachsene und SeniorInnen. Und natürlich auch für Jugendliche: 12 der 17 Zürcher Gemeinschaftszentren verfügen über einen Jugendtreff, der von den Jugendlichen selber mitgestaltet werden kann. Insbesondere aber werden die Jugendlichen in den Gemeinschaftszentren darin unterstützt, eigene Ideen einzubringen und zu verwirklichen. Wie beispielsweise den «GZ-Jam» im GZ Hirzenbach.

Jam-Kultur lebt vom spontanen Miteinander, lädt zum Mitmachen ein, lässt die Grenze zwischen BesucherInnen und KünstlerInnen verschwinden. War der Jam-Gedanke einst vor allem in der Jazz-Musik stark verbreitet, so wird er heute auch stark in der Hip-Hop-Szene gelebt und ist unter Jugendlichen sehr beliebt. Dies zeigte sich unter anderem auch letzten Herbst, als im GZ Hirzenbach der erste «GZ-Jam» organisiert wurde: Rund 50 Jugendliche nahmen daran teil und trugen zu einer kreativen und angenehmen Jam-Atmosphäre bei. Am 3. März geht im GZ Hirzenbach nun der zweite «GZ-Jam» über die Bühne (siehe Kästchen).  

Engagierte Jugendliche

Der «GZ-Jam» ist eines von unzähligen Projekten Jugendlicher, das von der Jugendarbeit der Zürcher Gemeinschaftszentren (ZGZ) ermöglicht wird. Zentraler Leitgedanke der Jugendarbeit der ZGZ ist dabei, dass den Jugendlichen nicht einfach fixfertige Veranstaltungen angeboten werden, sondern diese darin unterstützt werden, eigene Ideen einzubringen und zu realisieren. So wie der «GZ-Jam»: Er wird von einer Gruppe Jugendlicher organisiert, welche im GZ Hirzenbach selbstverwaltet den «Musikraum» betreibt. Dieser entstand durch die Umnutzung eines ehemaligen Proberaums, der letztes Jahr von den Jugendlichen in freiwilliger Arbeit umgebaut und mit der nötigen Technik ausgerüstet wurde. Durch die selbstverwaltete Struktur übernehmen die Jugendlichen dabei automatisch Verantwortung für den Raum und sein Nutzung. Und sie erhalten so nicht nur die Möglichkeit, ihre Begeisterung für die verschiedensten Musikrichtungen gemeinsam auszuleben, sondern sie machen gleichzeitig wichtige soziale Lernerfahrungen. Die JugendarbeiterInnen des GZ Hirzenbach unterstützen sie dabei im Hintergrund, geben spezifische Hinweise für ein gutes Gelingen und stellen die Anbindung an das Gemeinschaftszentrum sicher.

Infrastruktur und Beziehungsarbeit

Von den 17 Zürcher Gemeinschaftszentren verfügen 12 über einen Jugendtreff, der mehrmals wöchentlich für die Jugendlichen aus dem Quartier geöffnet ist und für weitere Aktivitäten genutzt oder gemietet werden kann. Die Treffs können von den Jugendlichen aktiv mitgestaltet werden und bieten Infrastruktur für viele unterschiedliche Interessen: Musikanlagen, Spielgeräte, Sofas, Computers etc. Hier finden die Jugendlichen den Freiraum, um die Freizeit gemeinsam und unter sich zu verbringen. Sie werden aber auch bei der Organisation von Parties, der Durchführung von Spiel-Turnieren oder der Planung von Ausflügen unterstützt. Einige Gemeinschaftszentren bieten zudem auch Musikübungsräume an, die sehr begehrt sind und auch von zahlreichen Jugendbands genutzt werden. Die Jugendarbeit der Zürcher Gemeinschaftszentren ist in den Quartieren der Stadt Zürich tätig und fokussiert sich auf Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren, ist aber gegen unten und oben offen.

Zentral für die Jugendarbeit der ZGZ ist die Beziehungsarbeit mit den Jugendlichen: Die Jugendarbeitenden der ZGZ stehen den Jugendlichen in allen Lebenssituationen beratend zur Seite, stellen ihnen Informationen zu vielen Themen zur Verfügung, befähigen sie zur Problembewältigung und damit zu einer selbstbestimmten Lebensführung.

Die Jugendlichen in der Stadt Zürich nutzen die Angebote der 17 Zürcher Gemeinschaftszentren rege, und nicht nur die jugendspezifischen: Neben rund 95'000 Teilnahmen an jugendspezifischen Angeboten verzeichnen die ZGZ jährlich auch rund 80'000 Teilnahmen Jugendlicher an generationenübergreifenden Angeboten (Kursangebote, Werkstätten etc.).

 

 

2. GZ-Jam im GZ Hirzenbach

Der GZ-Jam findet zum zweiten Mal statt und kombiniert die Jam-Kultur der Hip-Hop- und der Rock-Szene. Auf zwei Floors können Interessierte zuhören und sich selbst beteiligen. Der Jam-Gedanke lädt dabei zum Mitmachen ein und lässt die Grenze zwischen BesucherInnen und KünstlerInnen verschwinden. Alle sind Teil des Jams, alle bekommen Respekt für ihren Beitrag. Der Anlass ist offen für Teilnehmende jeglichen Alters.

 Der Event wird von einer jungen, selbstorganisierten Gruppe Jugendlicher getragen, die im GZ Hirzenbach den «Musikraum» bestehend aus Proberaum & Studio betreibt. Das Studio wie auch der GZ-Jam sind dabei stilübergreifend: Im Musikraum läuft Gitarrenmusik rund um Indie, Rock und Metal. Die Disco des GZ ist das Zentrum für Rap, Freestyles, Dance-Battles, Beatbox und DJing und.

 

Freitag, 3. März, ab 19 Uhr, GZ Hirzenbach

 

 

 

Kontakt für Medien generell:

Stefan Feldmann, Medienstelle Zürcher Gemeinschaftszentren, Tel. 043 466 96 24, Mail: stefan.feldmann@gz-zh.ch

Kontakt für Medien bei Interesse für eine Berichterstattung zum GZ-Jam:

Philippe Haldi, Fachbereich Jugend GZ Hirzenbach, Tel. 044 325 60 17 (Mi-Sa), Mail: philippe.haldi@gz-zh.ch

 

Publiziert am: 21.02.2017

Archiv nach Monaten

2017

Juni

(1)

Mai

(1)

März

(2)

Februar

(1)

Januar

(1)
 
2016

Dezember

(1)

November

(1)

Oktober

(2)

September

(1)

August

(1)

Juni

(1)

Mai

(4)

April

(1)

März

(1)

Januar

(1)
 
2015

November

(2)

Oktober

(2)

September

(1)

August

(1)

Juni

(1)

Mai

(1)

April

(1)

März

(1)

Januar

(1)
 
2014

November

(1)

Oktober

(3)

September

(1)

August

(1)

Juni

(3)

Mai

(1)

April

(1)

März

(1)

Januar

(2)
 
2013

November

(1)

Oktober

(1)

September

(2)

August

(1)

Juli

(1)

Juni

(1)

Mai

(2)

April

(1)

März

(1)

Januar

(2)
 
2012

Dezember

(1)

November

(2)

Oktober

(2)

September

(2)

August

(1)

Juni

(2)

Mai

(3)

April

(1)

Januar

(2)
 
2011

Dezember

(3)
 

Kontakt

Zürcher Gemeinschaftszentren
Schaffhauserstr. 432, Postfach 7164
8050 Zürich

043 300 60 00

gz-geschaeftsstelle@gz-zh.ch

Öffnungszeiten
Stadtplan, VBZ Haltestelle

Medienstelle

Die Medienstelle bildet die Schnittstelle zwischen der Geschäftsleitung der Zürcher Gemeinschaftszentren und der Öffentlichkeit. Sie beantwortet Anfragen zum Auftrag und Betrieb der Zürcher Gemeinschaftszentren und informiert periodisch über aktuelle Themen und Angebote innerhalb der GZ. Für Detail-Informationen zum Programm der einzelnen Gemeinschaftszentren wenden Sie sich bitte direkt an die betreffenden Einrichtungen.

Stefan Feldmann, Medienbeauftragter
Telefon 043 466 96 24
stefan.feldmann@gz-zh.ch

Sabine Schenk, Geschäftsführerin
Telefon 043 300 60 01
sabine.schenk@gz-zh.ch