Aktuelles

Sportlich und kreatives Programm während den Sportferien

Nun hat der Winter also doch noch Einzug gehalten. Glücklicherweise, denn schon bald, am 15. Februar, beginnen in der Stadt Zürich die Sportferien und viele Familien werden in den Bergen Sonne und Schnee geniessen. Doch nicht alle Familien können oder wollen in die Sportferien verreisen, sondern verbringen diese zu Hause. Ihnen stellen die 17 Zürcher Gemeinschaftszentren auch dieses Jahr ein spezielles Ferienangebot zur Verfügung.

Das GZ Hirzenbach nimmt die Bezeichnung «Sportferien» wörtlich: In der Sporthalle des Schulhauses Hirzenbach können die Kinder unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten nachgehen. Für Kinder, welche sich eher kreativ betätigen wollen, stehen derweil verschiedene Werkangebote zur Verfügung (15.-19.2.). Verbunden ist das Ferienangebot mit einem freiwilligen Mittagstisch im Saal der Stefanskirche.  

Ums Kochen und Essen dreht sich das Ferienangebot gleich in mehreren Gemeinschaftszentren: Im GZ Affoltern können Kinder in der Küche experimentieren (15.-19.2.). Wie schmeckt es mit Zucker statt Salz? Wie passen süss und sauer zusammen? Kombiniert wird das Angebote mit einer Reihe von Spielen. Ebenfalls der Kochlöffel wird im GZ Grünau geschwungen (15.-17.2.): Hier sind die Kinder während dreier Tage für die Küche verantwortlich und können ihre Lieblings-Menues kochen. Zuvor muss allerdings erst eingekauft werden und danach natürlich auch die Küche wieder auf Vordermann gebracht werden. Im GZ Heuried wird in der freien Natur gekocht: Die TeilnehmerInnen packen die Taschen und spazieren mit den Tieren des Gemeinschaftszentrums in den Wald, wo sie über offenem Feuer Suppe kochen können (24.2.).

Um Holz, Ton oder bewegte Bilder geht es in zahlreiche Ferienangebote: Im GZ Seebach wird die Holzwerkstatt für die Realisierung eigener Ideen geöffnet (17.-18.2.), im GZ Wipkingen die Tonwerkstatt, wo die Teilnehmenden mit verschiedenen Tonsorten, Farben und Glasuren experimentieren können (15.-19.2.). Auch im GZ Hirzenbach ist man «Feuer und Flamme»: Während dreier Tage wird in der Töpferei gearbeitet (24.-26.2.). Im März dann findet der grosse Brenntag statt (19.3.): Im Freien werden die hergestellten Gegenstände mit der Raku-Brenntechnik gebrannt. Im GZ Wollishofen (16.-19.2.) und im GZ Loogarten (24.-26.2.) können die Kinder derweil ihre eigenen Trickfilme mit raffinierten Schnitts und Special Effects produzieren. Wenn man weiss, wie es geht, ist es gar nicht kompliziert.

Auf eine kleine Weltreise begeben sich die Kinder im GZ Witikon und lernen dabei mit kochen, werken, spielen und vielem anderem mehr in fünf Tagen fünf Länder kennen (22.-26.2.). Ebenso rasant geht es im GZ Grünau zu und her (15.-19.2.): Im nahen Gemeinschaftsraum Werdwies wurde einmal mehr die grosse Rennbahn aufgebaut, so dass die Kinder die schellen Elektroautos über die Bahn flitzen lassen können. Im GZ Leimbach schliesslich schauen Sockenmoster, Wilde Kerle, Kartonroboter und Einohrhasen vorbei: Im Ferienatelier können die Kinder ihre eigenen Figuren erfinden, nähen, kleben, sägen oder malen (17./19./24./26.2.). Für viel Spass ist also während den Sportferien in jedem Fall gesorgt.

 

Kontakt für Medien:

Stefan Feldmann, Medienstelle Zürcher Gemeinschaftszentren, Tel. 043 466 96 24, Mail: stefan.feldmann@gz-zh.ch

Publiziert am: 20.01.2016

Archiv nach Monaten

2017

Juni

(1)

Mai

(1)

März

(2)

Februar

(1)

Januar

(1)
 
2016

Dezember

(1)

November

(1)

Oktober

(2)

September

(1)

August

(1)

Juni

(1)

Mai

(4)

April

(1)

März

(1)

Januar

(1)
 
2015

November

(2)

Oktober

(2)

September

(1)

August

(1)

Juni

(1)

Mai

(1)

April

(1)

März

(1)

Januar

(1)
 
2014

November

(1)

Oktober

(3)

September

(1)

August

(1)

Juni

(3)

Mai

(1)

April

(1)

März

(1)

Januar

(2)
 
2013

November

(1)

Oktober

(1)

September

(2)

August

(1)

Juli

(1)

Juni

(1)

Mai

(2)

April

(1)

März

(1)

Januar

(2)
 
2012

Dezember

(1)

November

(2)

Oktober

(2)

September

(2)

August

(1)

Juni

(2)

Mai

(3)

April

(1)

Januar

(2)
 
2011

Dezember

(3)
 

Kontakt

Zürcher Gemeinschaftszentren
Schaffhauserstr. 432, Postfach 7164
8050 Zürich

043 300 60 00

gz-geschaeftsstelle@gz-zh.ch

Öffnungszeiten
Stadtplan, VBZ Haltestelle

Medienstelle

Die Medienstelle bildet die Schnittstelle zwischen der Geschäftsleitung der Zürcher Gemeinschaftszentren und der Öffentlichkeit. Sie beantwortet Anfragen zum Auftrag und Betrieb der Zürcher Gemeinschaftszentren und informiert periodisch über aktuelle Themen und Angebote innerhalb der GZ. Für Detail-Informationen zum Programm der einzelnen Gemeinschaftszentren wenden Sie sich bitte direkt an die betreffenden Einrichtungen.

Stefan Feldmann, Medienbeauftragter
Telefon 043 466 96 24
stefan.feldmann@gz-zh.ch

Sabine Schenk, Geschäftsführerin
Telefon 043 300 60 01
sabine.schenk@gz-zh.ch