Aktuelles

Herbstferien in den GZ: Wunderland und Schattenspiel

Während den Herbstferien in der Stadt Zürich (5. bis 16. Oktober) führen die 17 Zürcher Gemeinschaftszentren wiederum eine Vielzahl spezieller Ferienangebote für Kinder und Jugendliche in ihrem Programm. Dieses ist einmal mehr sehr vielfältig und reicht von Abstechern in Geschichten wie Alice im Wunderland oder das Dschungelbuch bis hin zum Bau von Hütten aus Holz, Drachenköpfen aus Ton oder dem kreativen Spiel mit Schatten. Ohne Zweifel: Mit den Zürcher Gemeinschaftszentren wird es in den Herbstferien nicht langweilig.

Eine Übersicht aller Angebote finden Sie hier.

Die Fantasie ist bekanntlich das beste Rezept gegen Langeweile. Und so haben Kinder und Jugendliche in diesen Herbstferien im Ferienprogramm der Zürcher Gemeinschaftszentren die Möglichkeit, in ganz unterschiedliche Welten einzutauchen. Im GZ Wollishofen sind sie als Detektive einer Reihe von seltsamen Ereignissen auf der Spur (6.-10.10.), währenddessen im GZ Bachwiesen Räuber im Wald ihr Unwesen treiben (12.-15.10.). Im GZ Schindlergut bewegen sich die Kinder auf den Spuren von Alice im Wunder... – nein, im Schiguland (12.-15.10.), derweil im GZ Oerlikon das Dschungelfieber ausgebrochen ist (5.-9.10.). Eigene Abenteuergeschichten können die Kinder im GZ Wipkingen erfinden und auf vielfältige Weise künstlerisch verarbeiten (6.-9.10.). Der Natur auf der Spur ist man im GZ Loogarten, wo die Kinder Springschwänzen und Schwimmkäfer nachspüren (7.-9.10.), und im GZ Riesbach, wo die gefiederten Freunde der Lüfte, seien es nun Schwalben oder Sperlinge, im Zentrum des Interesses stehen (13.-16.10.).

Kulturellem Forscherdrang können die Kinder im GZ Buchegg nachgeben: Hier dreht sich alles um Tiergeschichten und führt die TeilnehmerInnen auch ins Kostümlager des Opernhauses und den dortigen Ballettsaal (5.-9.10.). Ein Theaterworkshop steht im GZ Loogarten auf dem Programm (13.-16.10). Der Abschluss bildet dann eine Aufführung im grossen GZ-Saal (17.10.). Um die Kunst des Schattentheaters geht es im GZ Grünau: Die gemeinsam erarbeitet und einstudierte Geschichte wird dann am Ende des Probewoche vor einem interessierten Publikum uraufgeführt (12.-16.10.).

Kreativität ist auch andernorts gefragt: Im GZ Leimbach werden Drachen aus Ton hergestellt und Drachenköpfe aus Holz gezimmert. Und wer es richtig macht, schafft es, dass der Drache am Ende auch tatsächlich Feuer speit (6.-9.10.). Drachen aus Holz und Papier, die im Wind fliegen, entstehen im GZ Seebach (7.-9.10.). Das Angebot des GZ Höngg/Rütihof dreht sich um zwei Werkstoffe und ein Werkzeug: «Schere-Stein-Papier» lautet hier das Motto (13.-16.10.). Mit viel Farbe und Bewegungen wird im GZ Heuried gearbeitet, wo an drei Tagen im Malatelier Ausdrucksmalen auf dem Programm steht (13.-15.10.). Im GZ Witikon wiederum werden mithilfe der Stop-Motion-Technik und verschiedenen Materialien kleine Trickfilme hergestellt (12.-16.10.). Und Kinder, die mit Holz und Nägeln, Blachen und Seilen ihr Traumhaus bauen wollen, sind in der Dorfbauwoche des GZ Heuried willkommen (5.-9.-10.)

Nicht bei allen Ferienangeboten ist das Thema vorgegeben, bei einigen steht auch Spiel und Spass nach Lust und Laune im Vordergrund: So etwas im GZ Hirzenbach (7./9./14./16.10.) oder im GZ Heuried, wo man sich bei gutem Wetter auf der Kollerwiese trifft (6.-9.10.). So richtig austoben können sich Kinder auch im GZ Seebach, das an zwei Nachmittagen die Turnhalle des Schulhauses Kolbenacker gemietet hat (7./14.10.). Und an einem Abend lädt das GZ Seebach Jugendliche zum grossen Filmerlebnis im Jugendraum ein (16.10.).

Kontakt für Medien:

Stefan Feldmann, Medienstelle Zürcher Gemeinschaftszentren, Tel. 043 466 96 24, Mail: stefan.feldmann@gz-zh.ch

Publiziert am: 09.09.2015

Archiv nach Monaten

2017

Oktober

(1)

September

(2)

Juni

(1)

Mai

(1)

März

(2)

Februar

(1)

Januar

(1)
 
2016

Dezember

(1)

November

(1)

Oktober

(2)

September

(1)

August

(1)

Juni

(1)

Mai

(4)

April

(1)

März

(1)

Januar

(1)
 
2015

November

(2)

Oktober

(2)

September

(1)

August

(1)

Juni

(1)

Mai

(1)

April

(1)

März

(1)

Januar

(1)
 
2014

November

(1)

Oktober

(3)

September

(1)

August

(1)

Juni

(3)

Mai

(1)

April

(1)

März

(1)

Januar

(2)
 
2013

November

(1)

Oktober

(1)

September

(2)

August

(1)

Juli

(1)

Juni

(1)

Mai

(2)

April

(1)

März

(1)

Januar

(2)
 
2012

Dezember

(1)

November

(2)

Oktober

(2)

September

(2)

August

(1)

Juni

(2)

Mai

(3)

April

(1)

Januar

(2)
 
2011

Dezember

(3)
 

Kontakt

Zürcher Gemeinschaftszentren
Schaffhauserstr. 432, Postfach 7164
8050 Zürich

043 300 60 00

gz-geschaeftsstelle@gz-zh.ch

Öffnungszeiten
Stadtplan, VBZ Haltestelle

Medienstelle

Die Medienstelle bildet die Schnittstelle zwischen der Geschäftsleitung der Zürcher Gemeinschaftszentren und der Öffentlichkeit. Sie beantwortet Anfragen zum Auftrag und Betrieb der Zürcher Gemeinschaftszentren und informiert periodisch über aktuelle Themen und Angebote innerhalb der GZ. Für Detail-Informationen zum Programm der einzelnen Gemeinschaftszentren wenden Sie sich bitte direkt an die betreffenden Einrichtungen.

Stefan Feldmann, Medienbeauftragter
Telefon 043 466 96 24
stefan.feldmann@gz-zh.ch

Sabine Schenk, Geschäftsführerin
Telefon 043 300 60 01
sabine.schenk@gz-zh.ch